Wegweiser  
  Startseite
  3.Pfingst - CUP 2012 Anmeldung
  Spielerinnen gesucht
  Kontakt
  Das Team
  Tus Hasloh Spielerinnen
  Training
  News und Aktuelles
  => Presse - News
  Dänemark 2009
  Dänemark 2011
  Fanshop
  Termine
  Erfolge
  Spielberichte MB VL
  Turniere-Halle
  Turniere-Feld
  Galerie
  Foto - Schnappschüsse
  Hasloh Mädchen LIVE
  Tabelle 2011-12 VL
  Tabelle 2011-12 jungs
  Tabelle 2009-10
  Ehrrung-Auszeichnung
  Wallpaper Download
  Gästebuch
  Sponsoren
  Links
  Stadion Pics
  Impressum
  Counter
copyright by HASLOH 2009
Presse - News



TUS HASLOH VON  1928





Presse-News


     Sparrieshoop 27.3.2011


4:1 beim Randevu mit den Mädels des Tus Hasloh (2.C).

Repekt vor der Mädchenmannschaft des Tus Hasloh, denn als 96er Mädchen suchen sie in dieser Saison hochmotiviert ihre Herausforderung bei den 96er Jungs. Dabei setzten sie unser Team von der ersten Minute an mächtig unter Druck und waren uns am Anfang sogar spielerisch überlegen. Dabei hatten wir es dem Comeback von Hendrik im Tor zu verdanken, dass wir nicht früh in Rückstand gerieten. Erst als Lukas D. sich immer wieder in unser Aufbauspiel einschaltete und wir uns kämpferisch verbesserten, legten wir den Schalter auf Sieg um. So fielen zwangsläufig unsere Tore (2 Lukas D., Torben)zur 2:0 Halbzeitführung.

In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel dann ein wenig, sodass nur noch Niklas als Sturmspitze sein viertes Tor in dieser Saison erzielte. Ganz "gentlemanlike" schossen wir dann auch noch den Ehrentreffer für die Mädels.

Quelle Sparrieshoop






          Hamburg 17.1.2011

B - Mädels - Hasloh

 

Liebe Sportsfreunde,

heute unser Spiel Tabellen dritter (wir) gegen Tabellen 
zweiten (Hasloh) und somit die Gewissheit, dass es mal richtig spannend wird.




Wenn man sich die Tabelle ansieht, kann man erahnen, dass beide Mannschaften ca. gleich stark sein dürften. Wir fanden uns in Hasloh ein um zum wahrscheinlich schwersten Spiel in der Staffel anzutreten. Drei Nachzügler kamen viel zu spät aus der Kabine und durften erstmal was ? Laufen und mit was ?…….mit Recht !

Blöde Aktionen verlangen Maßnahmen die keiner will.

Aber zum Spiel: Kämpferisch stark, wie erwartet präsentierten sich die Mädels aus Hasloh gleich in den ersten 10 Minuten. 
Unsere Mädels hielten aber so gut es ging dagegen und fanden auch ein Mittel: 
Schnelle Konter. Damit konnten sie auch in der ersten Halbzeit einige gute Chancen erspielen, 
die bis zur Pause einen Vorsprung von 0 – 2 Toren ausmachten.

Neue Anweisungen und die Gewissheit, dass Hasloh sicherlich alles tun würde, 
nur nicht aufgeben und so kam es auch.

Zu beginn des zweiten Durchganges ein kleiner Einbruch unsererseits der ca. 15 Minuten andauerte. In dieser Phase viele Chancen für die Mädels aus Hasloh und auch ein Tor !
1 – 2 also nur noch. Wachgerüttelt vom Gegentor, zeigten unsere Mädels wieder tolle Spielzüge und konnten wieder mit 1 – 3 in Führung gehen.

Dann wieder kleinere Unaufmerksamkeiten und der erneute Durchstoß der Hasloher Mädchen, 
die scheinbar rochen, dass wir selbstverständlich alles andere sind als eine „Übermannschaft“
2 – 3

Auch diese Situtation war kein Grund für unsere Mädels den kopf 
in den Rasen zu stecken.
Sie kämpften und machten mit einem weiteren Tor unseren Sieg mit einem Endstand von 2 – 4 perfekt !

Ein sicherlich  Körperlich sehr hartes Spiel in dem unsere Mädels aber endlich mal zeigen konnten, dass sie auch damit umgehen können.

Mir persönlich hat die erste Halbzeit sehr gut gefallen. Namentlich erwähen möchte ich heute niemanden. Nur so viel: Super Abwehrchef mit leitender Funktion und super Rückhalt vom Torwart, sowie rest der Abwehr, Mittelfeld und Sturm mit einigen genialen Momenten im Zusammenspiel.

Nach dem Spiel noch ein sehr netter Plausch mit dem Trainer Fachsimpelei zwischen 
Toschi & Mathias Dannemann, sehr nett. So macht Fussi Spaß !!!

Toller Kampf, Spannung und super Szenen und Chancen auf beiden Seiten. 
Das hat mir viel Spaß gemacht !

Es haben heute toll gespielt: 
Marleen, Lotte, Nancy Nour, Miriam, Zaynab Lena, Céline Jana & Marlene
Quelle Grün Weiss Eimsbüttel B-Mädchen







       Oldenburg 19.12.2010

Oldenburger SV wird beim 5. Reporter Cup Zweiter hinter dem FFC Oldesloe!

Der 4. Advent bot einen wirklichen Budenzauber in der Oldenburger Sporthalle. So konnten ca. 110 Zuschauer sehr schönen und spektakulären Fußball genießen. Es gab einige Überraschungen, von denen eben auch der OSv ein Liedchen singen konnte. Mit dem Auftaktsieg gegen Knudde Giekau ging der Spaß gut los. Das Tor zum 1:0 Erfolg erzielte die überragende Lea Nölting. Im zweiten Spiel forderte Trainer Grapengeter eine Revange für all die verlorenen Begegnungen gegen die SG Fehmarn. Man schoss die Insulaner förmlich ab und überzeugte auf ganzer Linie mit einem 5:1. Lea Nölting war vierfach erfolgreich und Jessie Jost traf ebenfalls gegen ihren Ex-Club. Die dritte Partie gewann man gegen den Krummesser Sv durch Tore von Jessica Hanke und Domi Neuhäuser. Spielerisch war der Gastgeber an diesem Tag wahlich ein Leckerbissen. Doch auch die anderen Teams zeigten tolle Leistungen. Der FFC Oldesloe schlich sich langsam mit souveränen und effektiven Erfolgen nach vorn. Denn Oldenburg spielte nur Remis 1:1 gegen Bad Schwartau und verlore dann schließlich gegen die Oldesloerinnen mit 1:3. Die Torschützen waren Domi Neuhäuser und Sophie Müller mit einem tollen Winkelschuss. In der letzten Partie reichte dann ein 1:1 gegen den vermeindlichen Favoriten aus Hasloh. Den Ausgleich erzielte Domi Neuhäuser mit einem eleganten Heber.
Am Ende überzeugten aber auch zwei Spielerinnen auf ganzer Linie. Sina Anacker wurde beste Torfrau des Turnier(OSV) und Maike von der Tus Hasloh wurde als beste Spielerin gewählt. Die Zuschauer sahen tolle Tore und sorgten ebenso für eine tolle Stimmung. Doch auch Ronja Siemers vom SH-Ligisten war begeistert. Ein Dank nochmals an die Eltern des OSV, mit der herausragenden Arbeit am Buffet,den Reporter für die Unterstützung,sowie dem Sportcenter Johannsen und Bedi Sport und an die Turnierleitung:Claudia Heuer,Sven Schüller und Ronja Siemers.




Quelle Oldenburger SV
C-Mädchen






  •  
  • 02.10.2010
  • Norderstedter SV 1.B. - Hasloh 1.B. 3:6 (0:3)
  •  

    Leider haben wir immer noch nicht begriffen das 20 tolle Minuten Fußball zu spielen nicht reichen, um zu gewinnen!

    Unser Problem ist erkannt, wir müssen es nur noch abstellen!

     

    Riesen Respekt an die Mannschaft von Hasloh , wo bis auf ein 94 Mädchen nur die Jahrgänge 95,96 und 97 vertreten waren! Das spricht für eine tolle Jugendarbeit!

     

    Gruß Martin

     Quelle Norderstedter SV







Bericht vom Oldenburger SV .

TUS Hasloh gewinnt Sommercup!!!

Die Gäste aus Hasloh zeigten eine sulide Leistung und konnten durchweg im Vorbereitungsturnier des Oldenburger Sv überzeugen.
Die Spielweise und fußballerische Intelligenz der Hasloherinnen begeisterte auch die anderen Mannschaften, wie z.B. das Team von Trainer Oli Duhnke(Fehmarn).
Nicht nur das Wetter war sehr gut an diesem Samstag, sondern auch der Fußball, der zu sehen war, versprach viel Interessantes für die kommende Saison. Der Oldenburger SV1  landete im Mittelffeld, bzw. die Zweite auf dem letzten Platz. Spielerisch sah Trainer Kevin Grapengeter eine Menge Fortschritte und auch kämpferisch war viel Gutes dabei.
Angetan war das Oldenburger Trainertrio über die Leistung von Hanna Stoppe, die ihr Comeback wirklich mit einer überzeugenden leistung feiern konnte. Den Ausfall von Stine Petersen kompensierten die Oldenburger Mädels gut, wobei das Tempo nicht unbedingt immer hoch gehalten wurde.
Die erste Party gewann der OSV gegen die eigene Reserve mit 1:0(Tor Lea Nölting).
Danach folgte die SG Fehmarn, die sich von unseren Mädels 0:0 trennten. Im dritten Spiel verloren die OSV Mädels dann gegen den späteren Turniersieger mit 0:2. Den nächsten Sieg fuhren die Mädels dann gegen den Ligakonkurenten aus Ratekau ein. Nach Schusschance Lea Nölting,staubte dann jessica Hanke zum 1:0 Sieg ab.
Gegen den Krummesser SV kam man nicht über ein 0:0 hinaus und auch das letzte Spiel war keine Glanzleistung,denn man unterlag den Mädels aus"Bad Marmelade" mit 0:1. Alles in Allem ein gutes Turnier für den OSV, die sicherlich mit ihren Kräften nach dem harten Trainingslager zu kämpfen hatten,jedoch ist der am Ende geholte 4. Rang OK. In den nächsten 2 Wochen wird noch einmal hart gearbeitet, sodass dann der Start gegen den TSV Siems in die Saison nur glücken kann.
Danke nochmals an alle Eltern,die bei den Turniervorbereitungen udn auch beim Turniergeschehen mithalfen und Danke an alle anderen beteiligten die uns den Samstag begleitet haben.


Quelle Oldenburger SV.








Bericht von Grün Weiss Neukölln

Sonntag, den 04. Juli 2010 um 23:00 Uhr

Vorwort:

Die umfangreiche Organisation des Turniers lief über mehrere Monate. Sponsoren anschreiben, Teams einladen, Ablauf planen, Helfer organisieren usw. Um so ärgerlicher war es, dass fünf Teams noch am Mittwoch und Donnerstag abgesagt haben. Ersatzteams konnten so rasch natürlich nicht mehr gefunden werden. Insofern waren es am Freitag nur noch zehn statt der geplanten 16 Mannschaften. Im Zuge der Aufbauarbeiten am Freitag sagten dann tatsächlich noch zwei weitere Teams ab. Insgesamt ein weniger schönes Verhalten, so kurz vor einem Turnier noch abzusagen. Das es im Juli heiß wird und das Deutschland das Viertelfinale erreicht, kam so überraschend dann auch wieder nicht. Im übrigen kann man auch bei Hitze Fußball spielen, sich zwischendurch abkühlen und trinken und das Viertelfinale hat 1. auch keiner der Teilnehmer versäumt und 2. wurde ein gemeinsames Public-Viewing angeboten. Die Nichtteilnahme von 50 % der Mannschaften hat bei dem einen oder anderen Sponsor keinen positiven Eindruck hinterlassen und somit im weiteren Sinne nicht nur dem Turnier sondern dem gesamten Mädchenfußball geschadet. Aber zu diesem Thema hat sich Karsten ja bereits mit gesondertem Schreiben ausführlich ausgelassen.

Zum Turnier:

Ab 09.00 Uhr trafen die Mannschaften nach und nach ein. Aufgrund der bereits erwähnten vielen Absagen in den letzten Tagen verblieben von den geplanten 16 also nur noch neun Teams. Dementsprechend groß war die Sorge, dass das eine oder andere Team noch ohne Absage fernbleibt. Das war dann zum Glück nicht der Fall. Da Borsigwalde und Internationale zu wenige Spielrinnen zur Verfügung hatten und ein Turnier mit neun Mannschaften ohnehin schwer zu gestalten ist, bildeten die beiden Teams eine Spielgemeinschaft. Vielen Dank an dieser Stelle an Andy (Borsigwalde) und Robert (Inter), dass sie trotz zu weniger Mädchen zum Turnier erschienen sind. Hätte der eine oder andere Trainer eine vergleichbare Einstellung, hätten wir ein größeres Turnier spielen können.

Neben dem eigentlichen Fußball wurde viel Unterhaltung und auch viele Leckereien angeboten:

  • Informationsstand der ClownSprechstunde
  • Von der Allianz zur Verfügung gestellte Hüpfburg, Torwand usw.
  • Rasensprenger für die vielen, viellen erforderlichen Abkühlungen und Wasserschlachten… Einlagetanz der kleinen Mädchen des Rudower Tanzvereins,
  • Die Bundesligaspielerinnen Anna Sophie Fechner und Jana Teodoridis (beide 1. FC Lübars/Hertha BSC) standen den Nachwuchskickerinnen für Ballzauber, Torwandschießen usw. geduldig zur Verfügung.
  • Grillstand, Salatbar, Kuchenecke usw.
  • Und als Highlight eine Tombola, die seinesgleichen bei einem Mädchenfußball-Turnier suchen wird. Die tollen Preise können gar nicht alle aufgezählt werden. Neben tollen Trikots und Digitalkameras lockten originale WM-Bälle und als Hauptpreis sogar der Endspielball.Da leuchteten nicht nur Kinderaugen!

Die Stände mit Essen und Trinken sowie die Tombola wurden richtig gut angenommen, so dass ein stattlicher Betrag für die ClownSprechstunde erzielt werden konnte. Toll! Da das einer der Hauptziele des Turniers war, kann bereits an dieser Stelle vorweggenommen werden, dass die Veranstaltung erfolgreich war.

Nun aber zum Fußball: Nachdem also alle Vorbereitungen abgeschlossen und alle Teams eingetroffen waren, erfolgte die Gruppeneinteilung, die Erstellung des Spiel-/Turnierplans und schließlich der offizielle Turnierbeginn nebst der obligatorischen Begrüßung aller Teams. Dann ging es auch schon los.

Gespielt wurde zunächst in zwei vierer Gruppen mit anschließenden Halbfinalspielen und Platzierungsspielen.

Die Gruppenphase:

Gruppe A

TuS Hasloh

Borsig-Inter

Grün Weiß Neukölln B (C1-Mädchen)

Adlershofer BC 08

Gruppe B

Grün Weiß Neukölln A (D1-Mädchen)

Ludwigsfelder FC

Grün Weiß Neukölln C (C2-Mädchen)

Türkiyemspor

In der Gruppenphase dominierten die Teams von Grün Weiß Neukölln A und TuS Hasloh. Beide zogen souverän mit drei Siegen in das große Halbfinale ein. Hart umkämpft und knapp vergeben wurden die beiden anderen Plätze für das große Halbfinale. Durchsetzten konnten sich am Ende in der Gruppe A das Mixteam von Borsig-Inter mit zwei Punkten Vorsprung vor Grün Weiß Neukölln B und in der Gruppe B die Mädchen von Türkiyemspor, die gegenüber den Gastgeberinnen von Grün Weiß Neukölln C das bessere Torverhältnis hatten.

 

Die Halbfinalrunde:

Es wurden vier Halbfinalspiele durchgeführt, zwei kleine und zwei große. In den kleinen Halbfinalspielen trafen die Dritt- auf die Viertplatzierten. So kam es zu folgenden Paarungen:

Grün Weiß Neukölln C : Adlershofer BC

Grün Weiß Neukölln B : Ludwigsfelder FC

Beide Spiele verliefen ähnlich und endeten auch jeweils mit 0:1 aus Sicht von Grün Weiß Neukölln. Damit stand dann wohl fest, dass Grün Weiß ein guter und netter Gastgeber ist.

Bei den großen Halbfinalspielen trafen aufeinander und kämpften um den Einzug ins Finale:

Grün Weiß Neukölln A : Borsig-Inter

TuS Hasloh : Türkiyemspor

Während sich die Mädchen von Grün Weiß Neukölln A mit einem klaren 3:0 durchsetzen und ins Finale einziehen konnten, verlief das andere Halbfinale sehr spannend und konnte auch erst im Neunmeterschießen entschieden werden. Glücklicher Gewinner im Neunmeterschießen und somit zweiter Finalteilnehmer war Türkiyemspor.

Die Platzierungsspiele:

Das Spiel um Platz 7/8 trugen die C-Mädchen Grün Weiß Neukölln unter sich aus. Ein Leistungsunterschied zwischen der 1. und der 2. Mannschaft konnte man nicht feststellen. Auch hatten sich beide Teams nichts zu schenken. Jede Mannschaft wollte gewinnen. Am Ende siegte die 1. Mannschaft aufgrund der besseren Chancenverwertung (Grün Weiß Neukölln B) knapp mit 1:0.

Im Spiel um Platz 5/6 trafen der Adlershofer BC und die Mädchen aus Ludwigsfelde aufeinander. Es war ein ähnliches Spiel, wie das um Platz 7/8 und auch dies ging knapp mit 1:0 für Adlershof aus.

Um Bronze (Spiel um Platz 3/4) trafen die in der Vorrunde so stark auftrumpfenden Mädchen aus Hasloh auf das Mixteam Borsig-Inter. Die Gäste aus Hasloh dominierten das Spiel und setzten sich am Ende klar mit 3:0 durch und holten sich damit verdient den dritten Platz.

Im Finale kam es zum Duell der D-Mädchen von Grün Weiß Neukölln gegen die Mädchen von Türkiyemspor. Ein packendes Spiel. Chancen gab es hüben wie drüben aber auch sehr gute Torwartleistungen auf beiden Seiten. Trotz spielerischer Überlegenheit konnte sich Türkiyemspor am Ende knapp mit 1:0 durchsetzen und stand somit als Turniersieger fest. Glückwunsch!

So ging unser Benefizturnier pünktlich gegen 15.00 Uhr zu Ende und alle konnten anschließend noch den 2. Höhepunkt des Tages genießen. Der harte Kern blieb zusammen und schaute sich den Triumph der Nationalmannschaft gegen Argentinien (oder das Leiden des kleinen Diego….) gemeinsam an. Schöner konnte der Tag dann wohl nicht zu Ende gehen......

 

Fazit:

Trotz der vielen Absagen, der damit verbundenen Enttäuschung und der sehr großen Hitze war das Turnier ein voller Erfolg.

Einen großen Dank auch noch an:

  • Alle Teams für die fairen und guten Spiele.
  • Allen Spielerinnen für die permanente Unterstützung anderer Teams
  • Alle helfenden Eltern
  • Allen Verkäufern/Verkäuferinnen
  • Anna Sophie Fechner und Jana Teodoridis sowie dem 1. FC Lübars

Und natürlich allen Sponsoren für die tolle Unterstützung und die tollen Preise der Tombola.

Wir hoffen, keine(n) vergessen zu haben und niemandem mit diesem Bericht Unrecht getan zu haben.


   







Berlin ,23.5.2010


 Am 22.05  Platz 7 und 8 beim Turnier in Hamburg !!!

Um 24:00 Uhr erreichten wir endlich nach einer langen Fahrt Hasloh (Hamburg). Wir aßen noch etwas und versuchten in der Halle des Gastgebers zu schlafen , einige Mädchen wollten aber lieber noch Mitternachtsfussball spielen. Der Gastgeber Tus Hasloh war sehr nett holte uns vom Bahnhof ab und sorgte auch am Abend für das Essen. Am Morgen dann nach dem Frühstück ging es dann los , wir stellten 2 Manschaften und mussten uns gegen 14 anderen Manschaften durchsetzen. Inter 1 und auch Inter 2 spielten eine gute Vorrunde und belegten beide mit Platz 2 das weiterkommen. Leider nahm eine Manschaft und zwar der TSC Wellinsbüttel dieses Turnier zu ernst und spielte mit harten Bandagen (teilweise mit unfairen Mitteln) , im Spiel gegen uns brachte ihre harte Gangart ein Mädchen ins Krankenhaus und eine andere auf die Bank (für den ganzen Rest des Turniers). Weitere Spielerinnen hatten wirklich Glück das sie den harten Fouls noch ausscheren konnten sonst hätte diese Manschaft uns wirklich fertig gemacht. Alle anderen Manschaften waren Fair doch der Teamgeist war gebrochen bei den Mädels und es lief nichts mehr , weil man mit den Gedanken bei unserer Spielerin war. Alles in allem war es ein schönes Turnier leider aber mit bitteren Beigeschmack für nächste Woche , da die Spielerinnen im Pokal fehlen. Für das Team und auch dem Zusammenhalt war es schon eine tolle Erfahrung , wir danken dem TUS Hasloh die wir im Juli wieder sehen werden beim Turnier von GWN !!!

 

Fazit :

Es tut mir so leid für Wiebke und Geraldine , die sehr motiviert waren und das so etwas in einem Freundschaftsturnier passieren musste. Ich hoffe trotzdem das ihr ein wenig Spaß hattet , vor allen Dingen beim letzten Spiel Inter 1 gegen Inter 2 um Platz 7 , wo die Mädchen für die Gala gespielt haben bis zum Neunmeterschießen. Auch Gratulation an Natalie die als beste Torhüterin des Turnier ausgezeichnet wurde. Ich denke ihr seid alle nochmal zusammengerückt und habt gezeigt das ihr ein tolles und Faires Team seid. Hamburger Manschaften können noch viel von den Berlinern lernen in Sachen "Sportsgruß" und Fairnes (trifft nicht auf alle zu).

















Lüneburg 20.12.2009


 

C-Juniorinnen

  



Zum Abschluss des SVEn-Weihnachts-Cup 2009 traten am Sonntagnachmittag die C-Juniorinnen mit 16 Mannschaften in vier Gruppen an.
Nach den Viertelfinalspielen hatten sich der VfL Lüneburg 1 (1:0 gegen Teutonia Uelzen), der VfL Stade (1:0 gegen SV Eintracht Lüneburg 1), der TuS Hasloh (4:0 gegen den 1. FFC Wilhelmsburg) und die SV Eintracht Lüneburg 2 (5:4 nach 7-m-Schießen gegen den SV Frisia 03 Risum-Lindholm) für die Halbfinalspiele qualifiziert.
Das erste Halbfinale konnte der VfL Lüneburg 1 gegen den VfL Stade nach 7-m-Schießen (3:2) für sich entscheiden. Im zweiten Halbfinale verlor die SV Eintracht Lüneburg 2 deutlich mit 0:3 gegen den TuS Hasloh.
Im Spiel um Platz 3 zwischen dem VfL Stade und der SV Eintracht Lüneburg 2 stand es nach regulärer Spielzeit 0:0, so dass auch dieses im 7-m-Schießen entschieden werden musste. Hier behielt die SV Eintracht Lüneburg 2 mit 3:2 knapp die Oberhand.
Auch im Finale konnte weder der VfL Lüneburg noch der TuS Hasloh in der regulären Spielzeit das Spiel für sich entscheiden (1:1). Im anschließenden 7-m-Schießen hatten die Spielerinnen des TuS Hasloh letztendlich die etwas besseren Nerven und gewannen dieses mit 6:5.
Die weiteren Platzierungen bei den C-Juniorinnen:
  
5. SV Eintracht Lüneburg 1
6. 1. FFC Wilhelmsburg
7. Teutonia Uelzen
8. SV Frisia 03 Risum-Lindholm
9. TuS Reppenstedt
10. VfL Lüneburg 2
11. VfL Breese/Langendorf
12. MTV Handorf
13. TSV Altenmedingen 1
14. Hamburger SV
15. TSV Altenmedingen 2
16. TuS Brietlingen












     Quickborn.1.9.2009





 



 


 
   30.juli 2009 Hamburg

Großer Kampf trotz deutlicher Niederlage!
Sonntag, 10. Mai 2009 um 21:03

 

Unser 4. Punktspiel gegen den TuS Hasloh, klarer Tabellenführer unserer Staffel, stand im Vorfeld unter keinem guten Stern. Diverse Absage schwächten unseren Kader arg. Da es bei der zeitgleich angesetzten 2.D noch schlimmer war, mußte deren Spiel leider abgesagt werden. So fuhren wir mit den letzten 8 Getreuen D Mädels aufs Land, um uns den Haslohern, bestehend aus dem halben Ex-HSV inklusive deren Erfolgstrainer, Siegreich in allen 4 vorherigen Spielen, zu stellen.
Wir nahmen das Spiel trotzdem sehr ernst, nach dem jetzt erst recht Prinzip hielt ich eine Intensive Motivationsansprache, mit folgendem ernsthaftem Aufwärmprogramm. Wie befürchtet bekamen wir dann aber nach 3 min., nach einer Ecke den ersten Gegentreffer. Das weckte die Deerns dann aber endgültig, mit riesigem Einsatz, unbändigem Kampf und der nötigen Aggressivität boten wir den "Halbprofis" Paroli! Nachdem Marlene noch mit der ersten guten Chance an der vorzüglichen Torwartin scheiterte, erzielte Libera Jana-Kristina mit einem direkt verwandeltem 15 m Freistoß den Augleich. Als ein paar Minuten später Marlene, nach tollem Zusammenspiel mit Jennifer, unsere Führung erzielte, wurde die Hasloher Seite dann doch etwas nervös. Immer wieder blockten Jana, Lisa und Anna-Lena die Angriffe ab, oder Celina im Tor war nicht zu überwinden.Bis zur 25. min. hielt unsere Führung, dann schwanden etwas die Kräfte, es mußte gewechselt werden, daß brachte uns kurz arg durcheinander, so dass wir in 5 min. vier Gegentore einfingen!

Weiterlesen...

Quelle .
www.afcdeerns.de/index.php





Fußball
TuS Hasloh sucht noch Mädchen

Hasloh -

Die Fußball-D-Mädchenmannschaft des TuS Hasloh (Jahrgänge 1996/1997) gehört zu den erfolgreichsten Teams der Abteilung. Es besteht seit dem 1. Januar dieses Jahres. Schon bei ihrem ersten Auftritt bei einem Hallenturnier des SV Henstedt/Rhen mit acht Mannschaften belegten die jungen Hasloherinnen ungeschlagen mit 19 Punkten und 53:1 Toren den ersten Platz. Der Lohn war ein stattlicher Wanderpokal. Bis zur neuen Saison sind nun noch diverse Turniere und Freundschaftsspiele geplant. Für die neue Spielserie sucht der TuS Hasloh jetzt noch Mädchen, die von Mathias Dannemann betreut werden. Zurzeit wird mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr und Freitags von 17: Uhr bis 18:30 Uhr Trainiert .in der Sporthalle Hasloh jeweils donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr. Informationen über die Mädchen-Mannschaft gibt es bei Mathias Dannemann unter der Telefonnummer 040/648 600 90 (Mobil 0176/514 029 57).
pz


erschienen am 12. März 2009

Quelle Hamburger Abendblatt
www.abendblatt.de/daten/2009/03/12/1082200.html





TUS HASLOH siegt bei Dobrocker D - Juniorinnen


Geschrieben von: Michael Schlobohm
Dienstag, 10. Februar 2009 um 11:02


sch. - Am vergangenen Samstag veranstalteten die beiden D-Juniorinnenmannschaften der JSG Am Dobrock ihr Hallenturnier in der Sporthalle Cadenberge. Die zahlreichen Zuschauer sahen gute und spannende Spiele aller beteiligten Mannschaften. Die Gastgebermannschaften kamen nicht unter die ersten drei platzierten Teams und erreichten am Ende einen 4. und einen 6. Platz. Die Gäste des TSV Abbehausen besiegten im Spiel um Platz drei die Mannschaft der JSG Am Dobrock II mit 2:0-Toren und sicherten sich so den Bronzeplatz hinter dem TuS Harsefeld und dem Turniersieger des TuS Hasloh. Die Hasloher Mädchen gewannen das Finale gegen Harsefeld mit 2:0 und
gingen auch als verdiente Turniersiegerinnen vom Feld, außerdem stellte der TuS Hasloh die beste Feldspielerin und die beste Torhüterin, welche von allen Betreuern und Trainern der teilnehmenden Vereine gewählt wurden. Weiterhin nahmen die JSG
Biene, der SC Hemmoor, und der OSC Bremerhaven teil.























































































































































































Next Match  
  Testspiel offen




 
Werbung  
   
Aktuelles  
  19.5.2012 B-Juniorinnen gewinnen ungeschlagen das Turnier bei der Eintracht Elbmarsch.

31.3.2012 Die Hasloher B-Juniorinnen gewinnen gegen
Germania Schnelsen mit 4:2 und lassen die Punkte zu Hause.

21.3.2012 Die Tus Hasloh Juniorinnen schlagen den
FC St.Pauli mit 2:1

17.3.2012 Tus Hasloh und Barmbek Uhlenhorst trennen
sich 0:0 .

19.2.2012 Tus Hasloh B-Juniorinnen trennen sich im
Testspiel gegen SV Großhansdorf 2:2

29.1.2012 Die Tus Hasloh B-Juniorinnen holen
Turnier Sieg bei der Eintracht Braunschweig.

21.1.2012 Die Tus Hasloh Mädchen trennen sich in der Jungs Staffel
gegen den Hummelsbüttler SV 2:2 .

8.1.2012 Bilder vom 3.1.2012 aus Niendorf und vom 7.1.2012
vom Neujahrs Cup sind Onliene.weitere Bilder findet ihr auf unserer
Facebook Seite.

7.1.2012 Die B-Juniorinnen gewinnen den 4.Neujahrs - Cup 2012

3.1.2012 Die Tus Hasloh B-Juniorinnen gewinnen das Turnier
beim Niendorfer NTSV.

30.11.2011 Tus Hasloh holt einen Punkt bei
Germania Schnelssen.
 
Tabelle Staffel jungs  
  1. TSV Sasel
2. FC Türkye
3. Glashütter SV
4. Tus Hasloh (juniorinnen)
5.

Mit Hin - und Rückrunde
 
Facebook  
  Tus Hasloh Mädchenfussball

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Aktuelle Uhrzeit  
   
Bis jetzt waren schon 68688 Besucher (192868 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=