Wegweiser  
  Startseite
  3.Pfingst - CUP 2012 Anmeldung
  Spielerinnen gesucht
  Kontakt
  Das Team
  Tus Hasloh Spielerinnen
  Training
  News und Aktuelles
  Dänemark 2009
  Dänemark 2011
  Fanshop
  Termine
  Erfolge
  Spielberichte MB VL
  => Punktspiele 2011-12 (jungs)
  => Punktspiele 2011 Staffel KK JC72
  => Punktspiele 2010 Herbst
  => Pokalspiele 2010-11
  => Punktspiele 2009-10
  => Freund.- Testspiele 2011-12
  Turniere-Halle
  Turniere-Feld
  Galerie
  Foto - Schnappschüsse
  Hasloh Mädchen LIVE
  Tabelle 2011-12 VL
  Tabelle 2011-12 jungs
  Tabelle 2009-10
  Ehrrung-Auszeichnung
  Wallpaper Download
  Gästebuch
  Sponsoren
  Links
  Stadion Pics
  Impressum
  Counter
copyright by HASLOH 2009
Punktspiele 2009-10




Punktspiele 2009/2010



          

     Hamburg 13.6.2010



Unglaublich aber Wahr! Tus Hasloh Mädchen Dominieren 70 Minuten das Spiel und verlieren mit 4:2  gegen TuRa.






 

 

Vorwort.
Das war das letzte mal das wir so kulant sind und solche dinge mitmachen und dan so ein Spiel machen.
Jetzt kennen wir sehr viele Vereine und Mannschaften wo was abläuft.Wir werden uns vorbehalten in der nächsten Saison bei einigen Vereinen  Auswärts überhaupt an zu treten.Weil das was heute wieder abgelaufen ist ,ist schon nicht mehr Normal.Da können wir gerne auf das Spiel verzichten und lieber ein Testspiel machen.
Wir werden den Verband jetzt auch mal die Nötigen infos geben was so einige Schiedsrichter so Pfeifen,weil da ist unbedingt Handlungs bedarf angesagt.


Heute mussten wir zum Tabellen Letzten TuRa fahren .Wir hätten man lieber zuhause bleiben sollen den egal was wir gemacht haben wurde dan vom Schiri abgepfiffen.Der Schiri hätte normalerweise so gut wie jeden zweikampf abpfeiffen müssen ,da TuRa nur die Arme draussen hatte oder in die Beine getreten hat.Wir führten verdient 2:1 und machten aus dem Spiel herraus das 3:1 was der Schiri nicht gegeben hat.Warum...........angeblich Abseits........was aber nicht stimmte da 3 Blaue davor waren.Dan machte TuRa das 2:2 was aus klaren Abseits bestand.Aber der Schiri gab das Tor.Immer wieder spielte Tura sehr unfähr in den zweikämpfen,nicht gegen zweikampf aber wir sind nicht beim Rugby .Der Schiri hielt es nicht mal für Nötig eine Verwarnung aus zu sprechen.Weil zu diesen zeitpunkt hätten nur noch zwei Spielerinnen auf dem Platz stehen dürfen.Das 3:2 für Tura wieder klares Abseits ,aber wie sollte es auch anders sein das Tor zählte.So kann man auch zum Sieg kommen.Die Hasloh Mädchen hatten den Braten schon längst gerochen und wussten genau das sie das Spiel hier nicht gewinnen können ,da TuRa ein mehr auf dem Platz hatte.
Ergebniss nach dem Spiel 4 verletzte Spielerinnen und eine angeschlagen.So bringt Fussball keine Lust.Wie gesagt dan Spielen wir lieber ein Testspiel .Denn wir brauchen kein Schiri um zu gewinnen.
Und auch was alles vor dem Spiel wahr mit dem umziehen und auf anderen Platz fahren etc. wir nie wieder.
Glückwunsch zum Unverdienten Sieg.

 




 

        Hasloh 5.6.2010



Hasloh Mädchen schlagen den TSC Wellingsbüttel im Heimspiel mit 8:2





Heute hatten wir den TSC Wellingsbüttel zu Gast in Hasloh.Wer den TSC kennt weiss das Sie immer ein schwieriger Gegner sind .Die Mädchen aus Wellingsbüttel sind immer sehr zweikampf stark sowie sehr lauffreudig.Also sollte es Heute ein spannendes Spiel werden.
Um 10:00 Uhr Pfiff der Schiri zur Partie Hasloh - Wellingsbüttel.Nach nur  drei Minuten mussten wir das erste gegentor hin nehmen.Unsere Torfrau hatte gedacht der Ball geht vorbei ,aber der Ball ging dan noch an den innen Pforsten und rollte ins Tor.Die Hasloh Mädchen reagierten sofort mit der Antwort und schossen zum 1:1 ein.Nach tollen und guten passspiel ,und zusammenspiel konnten wir dan das 2:1 und das 3:1 machen.Es war von beiden Seiten ein tolles Spiel .Die Hasloh Mädchen waren am heutigen Tag genau auf den Gegner eingestellt.Die Deckungsarbeit stimmte sowie auch die zweikämpfe wurden angenommen.Die Hasloh Mädchen versuchten früh zu stören und druck zu machen .Nach einen schnellen Konter vom TSC konnten sie dan den anschluss treffer erzielen .Leider sah der Schiri nicht das es Handspiel war.So stand es jetzt 3:2 für Hasloh.Nach tollen Angriff über Kathrin zu Steffi die dan zurück legt auf Lena ,konnten wir dan mit einen strammen 18 meter schuss das 4:2 machen.
In der zweiten Halbzeit spielte eigentlich nur noch der Tus Hasloh .Die Hasloh Mädchen spielten sich viele möglichkeiten raus und konnten mit schönen Toren den Sieg heute Perfekt machen.Zwei wunderschöne und eiskalt verwandelt  unsere Nummer 9 Pauline sowie Lena mit zwei wunderbaren Toren und Steffi die mit 4 Toren uns zum Sieg geschossen haben.Am heutigen Tag stimmte mal wieder alles .Unsere Abwehr mit Cara und Sabrina machten ihre Arbeit heute super.Aber auch unsere Maike konnte heute mal wieder zeigen wie schnell sie mit den Ball sein kann.Aber auch unsere Ersatz Torfrau Neele die heute mal wieder eingesprungen ist machte ein super spiel heute.Und zu guter letzt ein Grosses Lob an unsere Mannschaftführerin Kathrin die heute wieder vorbildliche Arbeit abgeliefert hat und die Mannschaft geführt hat.Mädels das war heute wieder Weltklasse was ihr gezeigt habt .Ich hoffe wir zeigen auch nächstes Wochenende wieder so eine Leistung.

Das Harte und Konzentrierte Training in der letzten Woche hat sich in allen punkten bezahlt gemacht.
Top Mannschaftsleistung.
Und nach dem Spiel gab es dan noch zur Belohnung noch eine menge Eis.

Aufstellung.
Tor.Neele (11)

Abwehr. sabrina (2) ,Cara (6)

Mittelfeld.Lena (21) ,Kathrin (23) , Maike (17)

Sturm.Steffi (13) , Pauline (9)

Trainer.M.Dannemann
Betreuer. C.Dannemann , S.Kleinfeld.












    Hasloh/Hamburg 29.5.2010


In Wedel gibt es andere Gesetze .
Tus Hasloh Mädchen holen trotzdem noch das Unentschieden

Heute mussten die Tus Hasloh Mädchen zum Auswärts spiel nach Wedel anreisen.Wie immer waren alle Pünktlich am Spielort .Dann ging es Los mit den tollen Ereignissen .Keiner sagte uns wo wir uns umziehen sollen,die Trainerin ging ohne eine Begrüssung an Mannschaft und Trainer Team von Hasloh vorbei.Naja,dachte man sich auf Hasloher Seite.Das Spielfeld sollte eigentlich ein Rasenplatz sein,wir würden lieber sagen ein Acker.Rasen viel zu hoch und nur löcher und luncken drin,das man schon beim laufen aufpassen muss das man sich nicht die Knochen bricht.Das Spielfeld (nach den Verbands Regeln ok ) aber in Hamburg spielt so keiner und wenn einer von 16m zu 16m spielt werden die Seiten angepasst,den wir wollen Fussbal spielen und nich Leichtahletik betreiben,weil so ein breites 11er Feld kann man nicht mit 6 Feldspielerin überbrücken.Da muss der Verband unbedingt eine Regel finden und ändern.Es kann nicht sein das jeder Verein ein anderes Feld aufbaut.
Irgendwann beim Warmmachen kam dan die Trainerin zum Hasloh Trainer um ihn den Spielbericht zu geben,und mit der ansage das der Schiedsrichter später kommt.
Der Schiedsrichter ist dan nach 22 minuten Verspätung mal auf den Platz gekommen.Wir machten den Schiedsrichter aufmerksam das das Spielfeld zu breit ist und das der Platz ein Acker ist.Als Antwort bekammen die Hasloher vom Schiedsrichter ( Habe keine Ahnung wie Groß das Feld sein muss weiss auch nicht ob Abseits oder nicht,springe hier nur ein weil Wedel keine Schiedsrichter hat) .Der Trainer von Hasloh dachte nur ,das kann ja nicht den ihr ernst sein.



Um 13:52 Uhr rollte dan der Ball .Die Tus Hasloh Mädchen kamen mit der Spielweise des Gegners am Anfang nicht so richtig klar ,den Kick and Rush ist eigentlich die Spielweise aus Irland.Wedel war nur am rum stochern und darauf bedacht den Ball nach vorne zu Bolzen.In den Zweikämpfen konnten sie sich auch nur mit Trikot halten oder Ellenbogen sowie mit hinten auf die hacken treten helfen.Der Schiedsrichter hat dabei noch mitgeholfen .Sie konnten auch ohne Beteiligung einer Hasloherin in einer der löcher im Rasen treten und bekommen dafür sogar noch einen Freistoss,Aber wenn eine Hasloherin mal etwas im Zweikampf gedrängelt haben gab es entweder Freistoss und beleidigungen .



Dan ging nach klaren Abseitsspiel Wedel mit 1:0 in Führung.Der Trainer von Hasloh machte den Schiedsrichter klar das die Spielerin ganz klar im Abseits stand.Daraufhin bekommt der Trainer die Antwort ,ich entscheide ob Abseits ist oder nicht,Aber klarer im Abseits stehen geht garnicht,und wenn man das nicht sieht ...Naja.Die Hasloh Mädchen machten druck und machten kurz darauf das 1:1.Technisch waren die Hasloh Mädchen im klaren Vorteil aber leider konnten wir uns vor dem Tor nicht richtig durchsetzen.
Die Wedeler machten dan wieder nach klaren Abseits das 2:1 und der Schiedsrichter hat das Tor wieder anerkannt......naja.
Nach schönen Angriff der Hasloh Mädchen lief unsere Stürmerin in die Flanke rein und erhöht mit einen Vollyschuss direkt in den Winkel auf 2:2(Denkste) der Schiedsrichter gibt das Tor nicht.Nach Nachfrage was gewesen sein soll ,gab er mir die Antwort ,unglaublich aber war,das war Abseits.Wir können ja verstehen das jede Heimmannschaft ein kleinen Heimvorteil hat,aber hier wurde nur für Wedel gepfiffen und das in allen balangen.Sogar ein aussen stehender der sich das Spiel angekuckt hat sagte ,das der Schiri der Hammer wäre.Und das beide Tore von Wedeler Seite abseits waren.Und unser Tor ein Klares Tor war,da die Stürmerin von hinten kam.Aber was sollst....ihr seid eine tolle Mannschaft und habt sehr gut gespielt.
Die Hasloh Mädchen spielten weiter guten Fussball und versuchten immer wieder durch doppelpassspiel zum erfolg zu kommen.Die Wedeler versuchten natürlich alles da gegen zu halten.Aber nach langen Ball geht unsere Stürmerin hinterher und hebt ihn über die Torfrau rüber zum 2:2.Diesmal gab er das Tor . Der Schiedsrichter war an diesen Tag ein würdiger Heimschiedsrichter .Die Unterbrechungen von Wedeler Seite wurden nicht nachgespielt .Bei einigen Sachen muss man Hochball geben und nicht Freistoss für Wedel,und dan wurde das Spiel auch noch früher abgepfiffen.

Nachtrag. Nach Langer Aussprache mit Wedel haben wir den Text
geändert,und hoffen auf ein Nettes wieder Treffen.




Nur so konnten sie uns meistens stoppen mit 3 oder 4 Spielerinnen.



Aufstellung.
Tor. Steffi  ( Pauline)

Lena , Kathrin , Neele , Maike , Nele ,Cara , Sabrina.

Trainer. Mathias Dannemann
Betreuerin . S.Kleinfeld ,M.Bernicke









Hasloh 4.5.2010

Hasloh Mädchen gewinnen 3:0 gegen die Mannschaft von SV Lieth






Hasloh 1.5.2010


Hasloh Mädchen drehen das Spiel und Siegen mit 8:7 gegen SV Wilhelmsburg





     Hasloh 23.4.2010

Tus Hasloh Mädchen verlieren gegen Bramfeld mit 3:5

Heute hatten wir den Tabellen ersten bei uns zu Gast den Bramfelder SV.Es sollte ein Spitzenpiel werden ,was es auch war.Beide Mannschaften waren sehr angespannt und wollten natürlich nicht verlieren und die 3 Punkte mit nehmen.Es fing auch gut an ,beide Mannschaften spielten Offensiv und spielten sich einige möglichkeiten herraus.In den ersten 15 minuten hatten die Hasloh Mädchen die besseren möglichkeiten in Führung

zu gehen ,aber die Hasloh Mädchen waren dann vor dem Tor nicht Konzentriert genug den Ball  ruhig zu machen ,und dann zu schiessen.Der Kopfball von Kathrin ging leider auch nur gegen den Pforsten,und den nachschuss konnte die Torfrau parrieren.Dann kam Bramfeld immer öfter auf das Hasloh Tor zu und spielten sich gute möglichkeiten raus.10 minuten vor der Halbzeit machten wir böse abwehrfehler die dan die Bramfelder Mädchen gnadenlos ausgenutzt haben ,und gingen dan zur Halbzeit mit 2:0 in Führung.

Da wir zur zeit keine Torfrau haben ,da unsere Torfrau immer noch verletzt ist,müssen wir ständig von spiel zu spiel eine Feldspielerin ins Tor stellen.Das erschwert natürlich immer das Feldspiel . Es fehlt den Hasloh Mädchen immer eine Spielerin.In der zweiten Habzeit hatten die Bramfelder Mädchen geich nach Anpfiff das 3:0 erzielt.Die Hasloh Mädchen fingen sich dan und versuchten dan wieder druck auf das Bramfeldertor zu machen ,was uns auch gelungen ist.Die Mädchen waren jetzt wieder dran den Anschluss treffer zu machen,da fingen sich die Hasloh Mädchen gleich ein Konter ein zum 4:0 für Bramfeld.



Jetzt fingen die Hasloh Mädchen endlich mal wieder an Fussball zu spielen und konnten dan zum 1:4 und zum 2:4 anschliessen.In der 55 Spielminute hätten die Hasloh Mädchen durch ein Foulspiel von Bramfeld durch einen 9 meter das 3:4 machen können.Aber das Glück war nicht auf unserer Seite und der Ball wurde direkt auf die Torfrau geschossen. Kurz darauf setzt Steffi den Ball nochmal an den Pforsten.Das hätte dan der Ausgleich sein können aber sollte nicht so sein am heutigen Tage.Danach hatten die Bramfelder nach einen Angriff von der linken seite die möglichkeit zum 5:2 was dan auch so kam.Die Hasloh Mädchen konnten dan noch das 3:5 erzielen.Beide Mannschaften zeigten teilweise guten Fussball und das Ergebniss hätte genau so gut für uns stehen können.Den die Hasloh Mädchen hatten genug möglichkeiten in der ersten Halbzeit die Tore zu machen.Aber wenn mann dan hinten nicht aufpasst bekommt man wie immer welche rein.

Insgesammt war es ein sehr spannendes Spiel zwischen Tus Hasloh und den Bramfelder SV.




Ps. Zum Bericht von Bramfeld sagen wir nichts auch zu den Einträgen und den e-mails.Nur eins:Eine Hompage ist dazu da,über Sportliches zu berichten, und nicht dafür da die Internet Plattform für Beleidigungen etc. zu nutzen.

Und nicht für solche Kommentare!!!!!!!!!!!!!!






Aufstellung.Tor Pauline

Neele,Cara,Lena,Steffi,Kathrin,Nele,Maike,Sabrina

Trainer.M.Dannemann




           Hasloh 27.3.2010

Hasloh Mädchen zeigen ihre Heimstärke und siegen mit 7:1 
gegen den SC Pinneberg.






Unser Neu zugang Pauline


bericht folgt...





Unsere Nummer 13 zum 6:1 für Hasloh








Unsere 6 Cara im Angriff




     Hamburg 21.3.2010


Tus Hasloh Mädchen spielen 70.Minuten auf ein Tor und verlieren 1:2
beim TSV Ahrensburg.





Heute ging es Los mit dem ersten Pflichtspiel der Staffel Stark ,und
wir mussten Auswärts nach Ahrensburg anreisen.
Die Mädchen wurden vom Trainer noch auf das Spiel eingestimmt und hatten
klare ansagen bekommen .Die Hasloh Mädchen machten wie immer erstmal richtig druck auf das Tor von Ahrensburg und konnten nach 10 .minuten durch ein klares Handspiel im Strafraum durch einen 9 meter in Führung gehen.Unsere Nummer 13 legte sich den Ball auf den 9 Meter Punkt und verwandelte den 9 Meter ganz klar ins linke Eck.Die Hasloh Mädchen waren am heutigen Tage in allen belangen die bessere Mannschaft.Was den Hasloh Mädchen aber heute fehlte war das Glück vor dem Tor und das zusammen spiel war heute nicht gerade das beste.Die Hasloh Mädchen wurden leider heute nicht belohnt für ihre harte Arbeit.Die Mannschaft vom Trainer Mathias Dannemann war heute klar überlegend ,technisch sowie das kämpferische verhalten war deutlich besser als bei Ahrensburg.Aber da wir zur Zeit keine Torfrau haben und der sicherhalt hinten nicht so gegeben ist ,ist es für das Team von Mathias Dannemann natürlich doppel so schwer ,trotz guter Aufstellung und auch das devensive verhalten hinten stimmte.Aber eine Torfrau ist und bleibt die Halbe miete.Was die Hasloh Mädchen spielen ist schon auf hohen Nievue auch was man im technischen sehen konnte ,muss man sagen das der Trainer eine sehr Starke Mannschaft aufgebaut hat.Aber am Heutigen tage fehlte einfach die Konsequenz vor dem gegnerischen Tor,den wenn nur 50 Prozent drin gewesen wären hätten wir das Spiel mit 10:2 gewonnen.
Leider mussten wir dan noch zwei gelbe Karten wegen meckerns gegen den Schiri hinnehmen,und Ahrensburg eine gelbe Karte.







Leider hat die Mannschaft von Trainer Mathias Dannemann heute unverdient verloren,aber wie sagt man so schön wer vorne keine reinmacht bekommt hinten dan welche rein,und heute stimmte der satz mal wieder.
Trotzdem gute Mannschaftsleistung der gesammten Mannschaft.In den nächsten beiden spielen die der Tus Hasloh hat ,werden wir unsere Heimstärke wieder voll ausspielen und die Punkte in Hasloh lassen.Denn die Mannschaft hat mehr verdient und mit der Leistung muss man einfach oben mitspielen.
Auch der Trainer von Ahrensburg ,sowie die Zuschauer sagten zu unseren Trainer Mathias Dannemann das Hasloh das besere Team war ,und verdient hätten zu gewinnen.
Aber das sind zwar nette worte worauf man aufbauen kann,aber die 3 Punkt bleiben leider in Ahrensburg ,und das ist was zählt im Punktspiel.


Aufstellung. Tor Nele

Lena ,Neele,Kathrin,Cara,Steffi,Cheyenne,Sabrina,Maike

Trainer.Mathias Dannemann







    
       Hasloh.29.11.2009

Tus Hasloh siegt mit 10:0 gegen den Tabellen zweiten FC Süderelbe.
Und sichert sich ungeschlagen die Herbstmeisterschaft und Staffelsieg.

Bericht am 2.12.2009 Online














     Hamburg .7.11.2009

TUS HASLOH Mädchen mit Klaren Auswärts Sieg beim SV Lurup 1923

SV LURUP 1923 - TUS HASLOH
0  :  15



Unsere Nummer 11 Neele im Zweikampf

Heute mussten wir beim SV Lurup antreten ,und es fing mal wieder gut an.
Eine Stunde vor Spielbeginn ,melden sich 3 Spielerinnen krank.Die eine noch verletzt und die anderen beiden mit Grippe,das hies wir mussten wieder viel umstellen,und der Teamgeist war mal wieder gefragt.
Nach viel hin und her hatte ich dan die Mannschaft umgestellt und div.Ansprachen gehalten.
In den ersten 15 Minuten taten wir uns mal wieder schwer den Ball ins Tor zu befördern.In der 17.Spielminute machte dan Kathrin das 1:0 für Hasloh.Der Sv Lurup hatte eigentlich nichts dagegen zusetzen.Der TUS Hasloh spielte nur auf ein Tor ,und das war das Tor des SV Lurup.Wir machten weiterhin viel druck,und machten in kurzer zeit dan das 2:0 und das 3:0 für Hasloh.
In der 30 Spielminute Spielte unsere Nummer 11 Neele einen langen pass auf Lena (21) ,die den Ball bis zur Endzone mitnimmt und den Ball ind den Strafraum von Lurup flankt,den Steffi (13) direkt mit dem Kopf zum 4:0 verwandelt.Kurz vor der Halbzeit erhöhten wir auf 5:0 für Hasloh.





Mit 8 Treffern am heutigen Tage unsere 13 Steffi mit Kathrin 23 und Josi 10


In der Halbzeitpause gab es dan noch eine Klare Marschrute vom Trainer,die dan auch ihre Früchte tragen sollte.Der TUS HASLOH machte sofort druck,kombienierte teilweise mit schönen pass zügen .Der SV Lurup war im ganzen Spiel 4 mal in der nähe vom unseren Tor.Unsere Torfrau Catharina machte ihre Sache mal wieder sehr gut.Mit zwei guten Paraden konnte sie auch noch glänzen.Die Abwehr stand heute mit Sabrina und Nele sehr gut,und ließ hinten nicht anbrennen.In der zweiten Halbzeit machten wir dan noch 10 wunderschöne und gut rausgespielte Tore durch Steffi,Lena,Josi und Kathrin,zum Endstand von 15:0 für Tus Hasloh.Aber auch bei diesen Spiel machten wir mal wieder einige Fehler ,die wir dan aber beim Training besprechen werden und versuchen diese Fehler abzustellen.Man muss aber sagen das es ein Faires Spiel von beiden Seiten wahr.Nur was uns nicht so gut gefiel war der Platz,viel zu klein,alle Einwürfe von Lurup waren falsch.Da hätte der Schiri eigentlich mal öfters pfeifen können und den Luruper Mädchen sagen was sie falsch machen.Und wir spielen nur 35 minuten im C-Bereich und keine 40 minuten.Im zweikampf verhalten waren wir immer ein schritt weiter und schneller.Wenn man oben mitspielen will und weiter kommen will ,und den Mädchenfussball auch ernst nimmt und gutes ausgewogendes Training macht kann man all dieses auch erreichen.Der Tus Hasloh zeigte sich heute wieder vorbildlich als Mannschaft auf dem Platz so wie danach.



Lena zum 11:0

Aufstellung. Tor . Catharina

Abwehr.Sabrina , Nele

Mittelfeld.Kathrin,Neele,Lena

Sturm.Steffi,Josi

Trainer.Mathias Dannemann

Zuschauer.25

Tore. Steffi,Lena,Kathrin,Jos
i




 

       

        Hasloh.31.10.2009

Tus Hasloh Mädchen siegen mit 6:1 gegen Halstenb.Rellingen




Heute wahr mal wieder so ein Tag den man sich eigentlich nicht wünscht.Es fing damit an das wir auf unseren Trainingsplatz spielen mussten,und das wir diverse Ausfälle hatten.
Deshalb mussten wir viel umstellen und das merkte man dan am Spiel.Wir taten uns in der ersten Halbzeit sehr schwer das Spiel zu machen,div.fehlpässe zu wenig zweikampf.
Trotzdem hatten wir mehr Spielanteile und versuchten immer wieder mit Doppelpassspiel und über die aussen das Spiel zu machen.Halstenb.Rellingen machte uns das Leben ziehmlich schwer in der ersten Halbzeit,aber ihre angriffe konnten wir zum Glück gut abwehren und es bestand eigentlich keine Grosse gefahr.Im zweikampf verhalten waren die Mädchen aus Rellingen gut bei der Sache .Nach 20 Minuten konnte dan unsere Nummer 23 Kathrin mit einen schönen Solo zur 1:0 Führung schiessen.Jetzt dachte man eigentlich das die Mädchen wach sind,naja wach sieht anders aus.Aber sie versuchten alles um das Spiel zumachen.Neele unsere Nummer 11 traf aus 25 Metern leider nur den rechten Pforsten und die anderen Agriffsversuche vergaben wir mal wieder ,denn wir hätten eigentlich schon 4:0 führen müssen,trotz diverser Umstellungen.So gingen wir dann mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause,
Jetzt mussten wir erstmal ein paar richtige Anweisungen folgen und Umstellen,Steffi ging aus dem Tor raus dafür ging unsere Catharina rein.Für Cara ging Steffi in den Sturm ,und unsere Nummer 7 ging auf dem Posten des Linken verteidiger.
Nun fingen unsere Hasloh Mädchen an wieder Fussball zu spielen ,wir versuchten von Afang an Druck zu machen und das gelang uns auch sehr gut.Pass auf Steffi die dan ihren Gegner mit einen übersteiger aussteigen lässt und den Ball ins Tor befördert.( Weltklasse Tor).






Dan hatte Rellingen nach ca.15 minuten in der zweiten Halbzeit nach ein Foulspiel von Hasloh ,ihre möglichkeit durch einen Freistoss den Anschlusstreffer zu erzielen.Und was soll man sagen sie machen den Ball rein ,super schuss genau unter die Latte ,und unhaltbar für unsere Torfrau.
So nun hatten wir reichlich Wut im Bauch und fingen wieder an Fussball zu spielen ,jetzt stimmte auch die einstellung wieder und wir kombienierten wieder teilweise schönen pass spiel Fussball,und gingen dan ziehmlich schnell durch Lena (21) mit 3:1 in Führung.Danach wahr wieder Kathrin am zug und zog mit Links Volly ab zum 4:1.Das 5:1 entstand wieder durch unsere Steffi die heute wieder alles für die Mannschaft getan hat.Und das 6:1 für Hasloh besorgte dan wieder mal unsere Nummer 23 Kathrin. Grosses Lob an die Abwehr am heutigen Tage ,in der zweiten Halbzeit wieder sehr gute Leistung gezeigt. Auch Sabrina hat langsam wieder ihre alte stärke gefunden und mit Anna an ihrer Seite sind sie ein gutes Team da hinten.Alle Spielerinnen zeigten wieder heute das wir ein Team sind . Nur zusammen sind wir Stark Mädels,und wir Gewinnen zusammen oder verlieren zusammen.

Aufstellung.
Tor. Steffi   ,(Catharina)

Abwehr . Sabrina, Anna

Mittelfeld.Neele,Lena,Kathrin

Sturm.Steffi,Cara,Josi

Trainer.Mathias Dannemann
Betreuer.C.Dannemann

Zuschauer 35







      Hamburg.26.9.2009

Tus Hasloh Mädchen holen Auswärts Sieg beim FC St.Pauli



          


1 : 10




Heute mussten wir nicht in die Feldstr. fahren,sondern nach Hamburg-Horn da die St.Pauli Plätze umgebaut werden auf Kunstrasen.Bei Wunderschönen Sonnenschein trafen wir uns um 10:15 Uhr auf dem Sportplatz in HH-Horn.Man muss sagen sehr schöne Anlage und sehr guter Kunstrasenplatz.Pünktlich um 11:00 Uhr war Anpfiff der Partie FC St.Pauli gegen TUS HASLOH .Und um 11:05 Uhr stand es nach schönen pass auf  Steffi auch schon 1:0 für Hasloh.Nun konnte mann gespannt sein wie es weiter geht.Die Hasloh Mädchen versuchten immer durch schönen pass spiel den Gegner stehen zu lassen ,was die Mädchen auch gut spielten und so stand es dan nach 10 minuten 2:0 für Hasloh.Nun hatten die Pauli Mädchen nach langen Ball ,den Catharina mit dem Oberschenkel runter holte,aber der Schiri sah es anders und Pfiff Handspiel,so das Pauli jetzt die möglichkeit hatte durch einen 9 Meter den Anschluss treffer zu erzielen.Naja,was soll man sagen ,Pauli nutzte die Möglichkeit natürlich und schoss das 1:2 .Sehr schön ins linke eck geschossen ,so das unsere Torfrau keine Möglichkeit hatte an den Ball zu kommen.




Wir beherschten danach die ganze zeit das Spiel .Wir erhöhten wieder den Druck und durch gutes zusammen spiel und klugen pässen konnten wir zur Halbzeit mit einen 6:1 in die pause gehen.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild,ein Spiel auf ein Tor und das war das Tor vom FC ST.Pauli.Die Pauli Mädchen versuchten das beste daraus zu machen,und erhöhten ihren Einsatz im zweikampf,was unseren Mädchen aber gut liegt.wir machten dan noch durch Tore von Lena und Kathrin die Niederlage für Pauli Perfekt und Siegten mit einen verdienten 10:1 Sieg gegen den FC ST.Pauli von 1910.


Tore für Hasloh. Steffi,Kathrin,Lena,Neele,Josi

Aufstellung.Tor.Anna-Lena

Sabrina,Catharina,Josi,Neele,Lena,Kathrin,Cara,Steffi.

Trainer.Mathias Dannemann
Betreuerin.C.Dannemann , M.Kriegk

Danke an unsere Eltern die wieder zahlreich erschienen sind.






         


    Hasloh.19.9.2009
    Beginn.15:00 Uhr
 


TUS HASLOH Mädchen Gewinnen deutlich gegen Rugenbergen

TUS HASLOH  -  RUGENBERGEN   11:0







Heute hatten wir unseren Nachbarn aus Rugenbergen zu Gast in Hasloh.Pünktlich um 15:00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen und wir versuchten von Anfang an Druck zu machen,was uns auch sehr gut gelungen ist .Unsere Mädchen aus Hasloh versuchten immer wieder mit guten zusammen spiel und schönen kombinations Fussball zum Erfolg zu kommen.Das Ergebnis hört sich zwar an ob super Stark und super schwach gegeneinander gespielt hat.Aber dazu muss man sagen,das es immer eine Mannschaft gibt die Besser ist.Rugenbergen hatte eigentlich nur das Problem das sie nicht zusammen spielen , und alles in einzel Aktionen versuchen.Im zweikampf verhalten war Rugenbergen genau so stark wie wir.Trotzdem waren wir an diesen Tage Besser als Rugenbergen und konnten den Gegener unser Spiel aufs  Auge drücken.In der zweiten Halbzeit wurde Rugenbergen etwas stärker und erspielte sich auch die eine oder andere möglichkeit ein Tor zu erzielen.Das wir Besser waren ist hier keine Frage .Aber jeder Trainer  hat eine andere auf fassung vom Trainieren ,und es kommt auch immer darauf an was die Mannschaft will .Zur Halbzeit stand es dan 6:0 durch Tore von Lena,Kathrin und Steffi.
In der zweiten Halbzeit machten dan die Tore Neele,Lena,Kathrin und Steffi.

Danke an SV Rugenbergen war ein schönes und faires Fussball Spiel.







Das wir in diese Staffel eigentlich nichts zu suchen haben liegt nicht an uns sondern am Verband.


Aufstellung.
Tor.Anna-Lena

Abwehr.Sabrina,Catharina

Mittelfeld.Neele,Kathrin,Lena

Sturm.Steffi,Cara,Josi

Trainer.
Mathias Dannemann

Betreuerin.
S.Kleinfeld,C.Dannemann

Zuschauer. 40






   Hamburg/Hasloh
   12.9.2009 - Beginn.15:00 Uhr
 

TUS HASLOH Mädchen Siegen beim TUS Finkenwerder mit  9:2



Nun war es soweit ,heute mussten wir zum ersten Punktspiel nach Finkenwerder reisen.Aber es hat sich gelohnt,die weite Reise in Kauf zu nehmen.Leider waren wir heute etwas geschwächt angereist,da unsere Torfrau sich veletzt hatte, konnte sie heute am Spiel nicht teilnehmen.War aber als Zuschauer mitgereist um ihre Mannschaft an zu feuern.
Dafür musste ich leider meine Stürmerin Steffi (13) ins Tor stellen ,was mir eigentlich nicht so gut gefiel,da ich Sie lieber draussen sehe.Im Vorwege kann man aber schon sagen das sie ihre sache sehr gut gemacht hat im Tor.
Die Mädchen aus Hasloh machten von anfang an das Spiel,versuchten immer Druck zu machen,was sie auch sehr gut umsetzen konnten.Finkenwerder war eigentlich nur am Verteidigen,da Sie mit dem Tus Hasloh Spielerisch eigentlich nicht mithalten konnten.
Nach 10 Minuten konnte dan unsere Kathrin das 1:0 für Hasloh machen,und dan nahm das Spiel seinen Lauf.
Kurz darauf schoß Kathrin sowie Lena das 2:0 und das 3:0.
Das 4:0 für Hasloh war eigentlich das best rausgespielte Tor des Tages.
Von der Abwehr aus wurde der Spielzug eingeleitet Sabrina (2) passt auf Lena (21) die dan zwei Finkenwerder Spielerinnen aussteigen lässt und dan auf die Linke seite auf Kathrin den Ball passt,die dan den ball im Lauf mitnimmt ,und erst eine Spielerin aussteigen lässt dan die zweite umdribbelt und den Ball bis zur Grundlinie mitnimmt und dan den Ball zum 16 meter Grenze zurück spielt ,wo dan Neele (11) den ball direkt mit den rechten aussenriss
ins Tor von Finkenwerder befördert zum 4:0 für Hasloh.
Bis zur Halbzeit konnten dan noch Lena und Kathrin zum 5:0 und 6:0 erhöhen.
Aber dan war wieder mal ganz kurz Ruhe bei uns ,und mussten dan ein blödes gegen Tor kassieren was überhaupt nicht passieren darf bei unserer Spielstärke.
So stand es zur Halbzeit 6:1 für unsere Mädchen aus Hasloh.






In der zweiten Hälfte war eigentlich auch nur Hasloh am Spielen,unsere Nummer 11 Neele sorgte mit drei 25 meter schüssen und dreimal Latte und knapp vorbei für ein raunen unter den zuschauer.
Dan schaften die Mädchen aus Finkenwerder auch noch denn 2:6 Anschluss treffer der wieder ,wie schon in der ersten Hälfte einfach nicht passieren darf.
Aber unsere 21 Lena sorgte dan aber noch mit Kathrin zusammen für das 7:2,8:2,und das 9:2 für Tus Hasloh.
Unsere Mädchen aus Hasloh spielten zeitweise wieder einen wunderbaren Fussball,vor allem unsere 21 Lena die auch am heutigen Tage wieder oft gezeigt hat was sie am Ball kann.
Aber auch unsere Josi sowie Catharina und Cara machten ihre Sache gut,und nur zusammen sind wir Stark und ein Team.Es war eine Super Mannschaftsleistung,und man kann gespannt sein was da noch in der Saison so alles passiert.




Aufstellung.
Tor. Steffi

Abwehr.
Sabrina , Catharina

Mittelfeld.
Lena , Kathrin , Neele

Sturm.
Cara , Josi

Trainer.
Mathias Dannemann

Betreuer.
S.Kleinfeld , S.Pätzmann ,M.Kriegk














    Hamburg/Hasloh 9.5.2009

TUS HASLOH Mädchen ungeschlagen Meister 2009









Heute mussten wir im letzten Spiel gegen Altona 93 ran.Es fehlte uns noch 1 punkt zur Meisterschaft,und den wollten wir heute einfahren.Der Trainer M.Dannemann sagte aber vor dem Spiel zu den Mädchen 1 Punkt ist zu wenig ,wir wollen 3 Punkte.Und dann sind wir ungeschlagen Meister 2009 ,und die Mädchen wollten das gleiche nähmlich im Heimspiel 3 Punkte holen.Es fing schleppend an,diverse fehlpässe von unserer Seite aus,und teiweise defensive fehler im Mittelfeld und Abwehr.Nach ca.10 Minuten wurden dann die Mädchen warm.Neele Spielt zu Kathrin die den Ball rechts nach Lena passt,und die den Ball sofort als Flanke vor das Tor bringt,und unsere Steffi direkt verwandelt zum 1:0 für TUS HASLOH.Aber was war jetzt los? Aufeinmal ließen sie Altona ins Spiel kommen,und die nutzten eiskalt ihre Möglichkeit und wurden duch ein konter Tor belohnt ,und es stand 1:1.Trainer M.Dannemann stand fassungslos am Spielfeldrand,und verstehte die Welt nicht mehr.Dann wurde das Spiel wieder etwas besser.Altona kommt mit einen Agriff auf unser Tor zu,im zweikampf kommt es zum Foul Spiel,und Altona bekommt einen Freistoss.Unsere Abwehr wollte lieber diskutieren mit unserer Torfrau,was Altona ausnutzte und einfach aufs Tor schießt,und der passte genau unten ins rechte eck,unhaltbar für unsere Torfrau.Der Trainer M.Dannemann gab danach diverse Anweisung ans Mittelfeld und Sturm,und auf einmal wahr der knoten geplatzt ,jetzt Spielten sie wieder wunderbaren Bilderbuch Fußball.Das passspiel wurde immer Besser ,es wurde wieder geschossen.Nach 25 Minuten stand es dann 5:2 für Tus Hasloh.
In der zweiten Halbzeit ließen die Mädchen von Trainer M.Dannemann nichts mehr anbrennen.Es ging in der zweiten Halbzeit nur noch auf ein Tor,und altona konnte auch von der Kondition nicht mehr so mithalten.Wir machten dann noch das 6:2 und 7:2 was dan auch der Endstand war.

 5 Siege  - 23:7 Tore  - 15:0 Punkte
MEISTER 2009


Tore .TUS HASLOH
Steffi,Lena ,Kathrin

Zuschauer.30

Aufstellung.Anna-Lena

Neele,Steffi,Lena,Catharina,Kathrin,Cara,Lena,Nele

Trainer.Mathias Dannemann
Betreuer.S.Kleinfeld , C.Dannemann




 
  Hamburg/Hasloh 30.4.2009

TUS HASLOH Mädchen weiterhin ungeschlagen Tabellen Erster.


    V  

0  :  1

Heute mussten wir nach Germania Schnelsen anreisen ,und es hat sich gelohnt.
Von Anfang an sahen wir ein spannendes Spiel zwischen Germania Schnelsen und den TUS HASLOH.
Unsere Mädchen versuchten von Anfang an Druck zu machen.Das Spiel in der ersten Halbzeit ging eigentlich nur auf ein Tor,aber Schnelsen spielte gut mit.Unsere nummer 23 hatte Heute zweimal das Wembley Tor geschossen,wobei der zweite hinter der linie wahr.Aber der Schiedsrichter konnte das leider von seiner Position nicht einsehen.In der 15.Spielminute schöner pass von Neele (11) auf Lena (21) die mit den Ball losmaschiert und 3 Schnelsener Mädchen stehen lässt und nur knapp am Tor vorbeischießt.So ging es die ganze Zeit auch weiter ,aber der Ball wollte nicht ins Tor.Wenn ich die Tor Möglichkeiten von Lena und Neele sowie Steffi und Kathrin zusammen zählen müsste würde es jetzt schon 7:0 stehen,aber es blieb erstmal beim Halbzeitstand von 0:0.
In der Halbzeitpause besprachen wir dann diverse Umstellungen ,und worauf wir aufpassen müssen.Die Mädchen versuchten dan den Anweisungen zu folgen,und Sie machten ihre Sache als Mannschaft(Team)sehr gut. Die Verteidigung mit Nele (17) und Catharina (8) machten ihre Sache sehr gut und unsere Torfrau Anna-Lena glänzte in der zweiten Halbzeit mit einer super Parade und hielt den Ball und das Ergebnis.Denn wir führten zu diesen Zeitpunkt schon 1:0 durch unsere 23 Kathrin.Aber auch Schnelsen war in der zweiten Halbzeit besser auf den Platz gekommen und hatten auch die eine oder andere Möglichkeit zum Tor erfolg zu kommen.Aber die Mädchen vom TUS HASLOH konnten immer dagegen halten und gehen als Verdienter Sieger vom Platz.Das war eine Super- Mannschaftsleistung des kompletten Teams.



Aufstellung.Anna-Lena (1)

Nele (17) , Kathrin (23) ,Catharina (8),Neele (11) ,Lena (21), Steffi (13),Sabi (7) ,Cara (6)

Trainer .Mathias Dannemann

Betreuer.S.Kleinfeld,C.Dannemann




TUS HASLOH Mädchen weiter auf Titelkurs
SV Lieth 1  -  TUS HASLOH 1
2 : 4






Heute mussten wir zum Tabellen zweiten SV Lieth .Das wir in Lieth dann auch noch den Sieg holen,damit hatte erstmal keiner gerechnet.Denn in der Woche wurde unser Kader immer kleiner ,und wir hatten auf einmal vier Verletzte Spielerinnen.
Am Freitag sagte dann noch unsere Torfrau das sie sich am Fuß verletzt hat und nicht laufen kann.
Also sind wir mit 5 Feldspielerinnen plus kaputter Torfrau angetreten.Was unsere Mädchen Heute bei dieser Hitze geleistet haben ,war schon toll.Es war von Anfang an ein spannendes Spiel ,viele schöne pässe und teilweise gutes zusammenspiel.Trotzdem waren wir spielerisch und am Ball etwas besser .Lieth versuchte es meist nur mit konter Fussball nach vorne zu kommen,In Irland spielt man noch diesen Kick and Rush Fussball.Das hat auch den Grund, das sie in Irland auch nie weiterkommen.
Das körper kontakt im Fussball verboten ist ,ist mir auch neu.Und das man nur für eine Mannschaft Pfeift auch.Aber egal wir haben unsere Sache gut gemacht,in dem wir in der zweiten Halbzeit diverse umstellungen gemacht haben,und sie mit ihren eigenen Waffen geschlagen haben,und somit nehmen wir die 3 Punkte mit nach HASLOH.


Aufstellung.Anna-Lena

Neele,Lena,Steffi,Nele,Catharina,Cara

Trainer.Mathias Dannemann

Betreuer.C.Dannemann,S.Kleinfeld



Heim Premiere gelungen.TUS HASLOH Mädchen siegen mit 7:1






Hasloh,den 3.4.2009


Heute hatten wir das erste Heimspiel in unserer Staffel, und der Gegner war an diesen Tag
der TSV Wedel. Wir hatten das Spiel eigentlich von Anfang an unter Kontrolle, und spielten auch nur auf ein Tor und das war das Tor von Wedel. Unsere Hasloh Mädchen versuchten durch schönen Doppelpassspiel den Gegner auszuschalten, was uns auch teilweise sehr gut gelungen ist.
Wir gingen sehr schnell mit 1:0 in Führung, durch unsere Nummer 13 Steffi, die mit einen satten rechts Schuss den Ball ins linke Eck verwandelte. Kurz darauf folgte dann auch schon das 2:0 und 3:0
für Hasloh.Zur Halbzeit stand es dann 5:1 für die Hasloh Mädchen. In der zweiten Halbzeit versuchten wir dann das Spiel etwas ruhiger anzugehen,unsere beiden Neuen Spielerinnen Cara und Lena bekammen dann auch noch ihre Einsätze ,wobei Mann sagen muss das da noch nicht alles so rund läuft, und wir verlierten somit im Mittelfeld des Öfteren den Ball. Aber alle Mädchen halfen mit und jeder hat den anderen geholfen. Nach 10 Minuten Spielzeit machten dann unsere Mädchen wieder Druck. Aus den Mittelfeld spielte Lena 21 einen schönen Pass auf Neele die den Ball sofort mit einen strammen rechts Schuss aufs Tor abzieht .Die Torfrau von Wedel konnte den Ball noch zur Ecke weiterleiten,aber jetzt sollte der große Moment kommenda wir es ja oft genug im Training geübt haben. Lena nimmt Anlauf und bringt den Eckball auf den zweiten Pfosten, wo unsere Steffi steht und den Ball per Kopf wie aus dem Bilderbuch in Tor köpft. Traumtor (Training hat sich gelohnt). Es ergaben sich noch so einige Möglichkeiten für Lena sowie auch für Neele, die aber nicht zum Tor Erfolg reichten, aber beide waren am heutigen Tag die Vorbereiter der Tore. Das Letzte Tor war dann nochmal ein wunderbares Zusammenspiel von den Mädchen. Ball nach links außen, zurück in die m Mitte und Tor. Wedel konnte leider nicht so mithalten wie sie es gern gewollt hätten die Unterschiede waren teilweise sehr groß. Unsere Nummer 1 Anna-Lena hatte heute auch nicht so viel Arbeit, konnte sich aber mit ihren rauslaufen mal wieder beweisen, das Sie immer 100% beim Spiel ist.


Wir wünschen Wedel weiterhin viel Erfolg in der Saison, und bedanken uns für das gute und faire Spiel.



Aufstellung. Tor Anna-Lena

Neele, Cara, Lena.P, Steffi, Kathrin, Lena, Catharina
Trainer. Mathias Dannemann
Betreuer.S.Kleinfeld ,C.Dannemann
Zuschauer.25












Hamburg/Osdorf
28.3.2009


TUS HASLOH Mädchen holen Auswärts 3 Punkte  bei Osdorf Born



Nun ist es soweit, in unserem ersten Punktspiel mussten wir heute zum Osdorfer Born. War noch am Morgen gutes Wetter, so zog es sich immer weiter zu, so dass wir bald im Regen standen. Der Platz, ein Rasenplatz, hatte diesen Namen eigentlich nicht wirklich verdient. Bevor wir beginnen konnten, versuchte der Platzwart und ein Helfer mit einigen Ladungen Sand wenigsten die Löcher in der einen Hälfte des Platzes zu füllen. Na ja, sie haben wohl nicht alle gefunden. So blieb ein ziemlich „hügeliger“ Rasenacker zurück.

Nach dem letzen Spiel waren wir nun alle gespannt. Mathias muss den Mädchen wohl eine deutliche Ansage beim Training gemacht haben, denn dieses Spiel war echt sehenswert.

In der ersten Halbzeit waren wir unserem Gegner klar überlegen und schon nach einigen Minuten hatten wir unsere erste gute Chance. Die Gegnerin foulte Kathrin ganz klar im Strafraum, der Schiedsrichter ließ weiterspielen – sie ist da wohl in ein Loch getreten und hingefallen…… Aber unsere Mädchen waren heute wirklich gut drauf und so stand es durch Kathrin bald 1:0. Und alle kämpften weiter. Gutes Passspiel, schöne Spielzüge und – sie redeten miteinander! So fiel bald das 2:0 und sogar das 3:0 für uns. Die Torausbeute hätte durchaus noch höher ausfallen können, aber die Torfrau des Gegners machte unseren Mädchen heute das Leben schwer. Auch wenn der Gegner ein paar Mal vor unserem Tor auftauchte, unsere Verteidigung und unsere Torfrau waren heute hellwach und fit. So gingen wir mit einem guten Gefühl in die Pause.

In der Halbzeit tauschten die Gegner die Torfrau mit einer Spielerin. Diese Torfrau hatten wir noch gut von dem Hallenturnier in Wilhelmsburg in Erinnerung. Diese schnappte sich nämlich nach einem Rückpass den Ball und zog ab über das ganze Feld, dribbelt ein, zwei, drei Gegnerinnen aus und schoss ein Tor. Also unsere Mädchen waren gewarnt.

Und so war die Überlegenheit aus der ersten Halbzeit in der zweiten nicht mehr ganz so deutlich. Die Gegner tauchten doch öfter als uns lieb war vor unserem Tor auf. Unsere Befürchtungen wurden wahr und das 1:3 ließ nicht lange auf sich warten. Anna-Lena konnte einen Schuss nicht richtig festhalten und die Stürmerin des Gegners war schneller als unsere Verteidigung – der Nachschuss saß! Doch unsere Mädchen ließen sich nicht einschüchtern. Sie kämpften weiter. Kein Ball wurde verloren gegeben, keinem Zweikampf ausgewichen. Klasse. Auch wenn das längst überfällige 1:4 durch einen wundervollen Kopfball der Verteidigerin vom Osdorfer Born ins eigene Netzt geköpft wurde, so war dieser Spielstand durchaus ok.

Langsam wurden unsere Mädchen allerdings müde und so sahen wir immer öfter den Gegner die Zweikämpfe gewinnen. Die Mädchen waren alle ziemlich ausgepumpt, denn nur so ist es zu erklären, dass die Gegnerin ungehindert an 1, 2, 3 unserer Spielerinnen vorbeilief , die dieser noch hinterher schauten, die 4. stand auch nur etwas hilflos daneben und so zog die beste Spielerin des Gegners ab. Anna-Lena war noch mit den Fingerspitzen dran, aber das half auch nichts. Der Ball war nicht aufzuhalten.

Gut das das Spiel dann bald abgepfiffen wurde. So gewannen wir unser erstes Punktspiel verdient, auch Mathias konnte wieder lächeln. Kompliment an ALLE Mädchen. Das war super. Ich weiß, ihr könnt noch mehr zulegen, aber für den Anfang war das schon echt Klasse von euch allen.

Herzlichen Glückwunsch.

Nochmal Danke an die Mädchen und Trainer sowie die Eltern von Osdorfer Born,für das Faire Spiel und die Nette Begrüssung.


Aufstellung. Anna -Lena

Steffi , Neele ,Lena , Cara , Catharina , Josefine ,Lena P. , Kathrin

Trainer.Mathias Dannemann

Betreuer. S.Kleinfeld , C.Dannemann


 


































































Next Match  
  Testspiel offen




 
Werbung  
   
Aktuelles  
  19.5.2012 B-Juniorinnen gewinnen ungeschlagen das Turnier bei der Eintracht Elbmarsch.

31.3.2012 Die Hasloher B-Juniorinnen gewinnen gegen
Germania Schnelsen mit 4:2 und lassen die Punkte zu Hause.

21.3.2012 Die Tus Hasloh Juniorinnen schlagen den
FC St.Pauli mit 2:1

17.3.2012 Tus Hasloh und Barmbek Uhlenhorst trennen
sich 0:0 .

19.2.2012 Tus Hasloh B-Juniorinnen trennen sich im
Testspiel gegen SV Großhansdorf 2:2

29.1.2012 Die Tus Hasloh B-Juniorinnen holen
Turnier Sieg bei der Eintracht Braunschweig.

21.1.2012 Die Tus Hasloh Mädchen trennen sich in der Jungs Staffel
gegen den Hummelsbüttler SV 2:2 .

8.1.2012 Bilder vom 3.1.2012 aus Niendorf und vom 7.1.2012
vom Neujahrs Cup sind Onliene.weitere Bilder findet ihr auf unserer
Facebook Seite.

7.1.2012 Die B-Juniorinnen gewinnen den 4.Neujahrs - Cup 2012

3.1.2012 Die Tus Hasloh B-Juniorinnen gewinnen das Turnier
beim Niendorfer NTSV.

30.11.2011 Tus Hasloh holt einen Punkt bei
Germania Schnelssen.
 
Tabelle Staffel jungs  
  1. TSV Sasel
2. FC Türkye
3. Glashütter SV
4. Tus Hasloh (juniorinnen)
5.

Mit Hin - und Rückrunde
 
Facebook  
  Tus Hasloh Mädchenfussball

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Aktuelle Uhrzeit  
   
Bis jetzt waren schon 68688 Besucher (192871 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=